Name:

Ben Quabach

Dein aktueller Wohnort:

Köln

Seit wann bist Du Mitglied der Steinhauergilde?

Seit 2011

Wie kamst du zur Gilde:

Im Kinderwagen. Mein Opa, Karl Quabach, war langjährig und Regisseur und meine Mutter, Sabine Bülow-Quabach, spielt seit 40 Jahren aktiv beim mit. Somit wurde mir der Reinoldus praktisch in die Wiege gelegt. Seitdem ich denken kann geht es im Januar zum Reinoldustheater.

Deine Aufgabe im Verein:

Helfer überall, wo es etwas zu helfen gibt.

Schauspieler in Lauerstellung.

Welche Rollen hast du gespielt:

Zweimal den Kumpel des Sohnes der Familie und einmal ein WG-Mitglied mit Putzfimmel.

Was verbindest du mit der Steinhauergilde:

Tradition, Gänsehaut und sehr viele schöne Momente in einem tollen Team.

Erzähle etwas über Dich:

Ich habe in meiner Schulzeit angefangen beim Reinoldus aktiv zu spielen. Während meines dualen Studiums habe ich mich vom aktiven Schauspielen zurückgezogen und mich primär auf das Helfen rund um das Reinoldustheater konzentriert. Neben dem Theater spielen bin ich gerne auf zwei Rädern unterwegs, sei es auf dem Fahrrad oder Motorrad.

Deine Wünsche für die Zukunft (mit Bezug zur Steinhauergilde!):

Viele tolle Aufführungen, die unseren Zuschauern unzählige Lachfalten bescheren.

Stand 2020

Impressionen zu Ben Quabach

Mit uns auf dem Laufenden bleiben:

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare