• Wir sagen DANKE!!! Ausverkauft!
  • Nur noch eine Woche…
  • Restkartenverkauf freigeschaltet
  • Kartenvorverkauf – Beginn 26. November
  • Et jeht widder loss

Wir sagen DANKE!!! Ausverkauft!

Nun ist es fast soweit, das Reinoldusfest 2017 steht vor der Tür, und wir vom Schauspielteam wollen einfach mal DANKE sagen. Jedes Jahr überrascht uns auf’s Neue mit welcher Begeisterung unser Publikum die Vorstellungen besucht und uns unterstützt. Das ist alles andere als selbstverständlich und für uns Motivation genug das bevorstehende Theaterstück mit Konzentration, viel Liebe zum Detail, aber auch sehr viel Spaß anzugehen! Danke für komplett ausverkaufte fünf Vorstellungen! Danke…

Read More >>

Nur noch eine Woche…

…und wir sind Restlos, also bis auf den letzten Platz, AUSVERKAUFT. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Das Stück nimmt Formen an, die Bühne steht und alle Schauspieler lernen fleissig Texte und Handlungen. Kurz gesagt wir sind schon fast soweit. In einer Woche, genauer gesagt am 14. Januar ist Premiere und wir alle fiebern dem ersten Vorhang entgegen. Was uns aber alle gleichermaßen freut und überrascht, ist die Tatsache, dass bereits…

Read More >>

Restkartenverkauf freigeschaltet

Der Vorverkauf unserer Karten verlief wirklich gut und zahlreiche Gäste haben geduldig gewartet, um Karten für ihre gewünschte Aufführung zu erhalten. Gerade vorhin wurde der Verkauf der Restkarten freigeschaltet und es kann sofort über die bekannten Kanäle bestellt werden. Restkarten ab dem 07. Dezember 2016 bei Spielwaren Pfeifer, Telefon 02266/470720, Mail: eintrittskarten@reinoldus.eu oder online über unser Bestellformular. Die Aufführungstermine sind Freitag, der 20. Januar 2017, Samstag der 14. und 21….

Read More >>

Kartenvorverkauf – Beginn 26. November

Alles ist bereits in den Startlöchern und die Spannung steigt täglich. Das Bühnenstück „Reine Nervensache“ nimmt langsam seine Formen an und so wird es Zeit für den Vorverkauf der Eintrittskarten. Der Kartenvorverkauf  beginnt am 26.November 2016 in der Gaststätte Reif von 14:00 – 17:00 Uhr. Der zweite Vorverkaufstermin ist am 28.November 2016 bei Spielwaren Pfeifer von 8:30-18:30 Uhr. Restkarten ab dem 07. Dezember 2016 bei Spielwaren Pfeifer, Telefon 02266/470720, Mail: eintrittskarten@reinoldus.eu…

Read More >>

Et jeht widder loss

Es ist wieder soweit! Das Schauspielteam um Regisseur Norbert Lenzhölzer ist zusammen gekommen um das neue Bühnenstück für das kommende Reinoldusfest zu proben. Die Rollen sind verteilt und jeder ist bemüht seinen Text zu lernen. In einem Improvisierten Bühnenbild werden bereits die ersten Szenen geprobt und Feinheiten abgestimmt. Wie wollen an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten, aber eines steht fest: Es wird turbulent! Keiner der Akteure kann sich…

Read More >>

Petrus scheint ein Reinoldus-Mitglied zu sein

„Sobald wir auftreten lacht die Sonne!“, freute sich der erste Vorsitzende der Gilde, Stefan Blumberg, am gestrigen Donnerstag über den Sonnenschein und den damit verbundenen warmen Temperaturen. Schein so al sei Petrus eines der längsten Mitglieder der Gilde und sorge immer wieder für tolle Bedingungen sobald wir unter freiem Himmel auftreten, so der Vorsitzende. Und in der Tat waren die zahlreichen Zuschauer gut beraten sich sorgfältig mit Sonnencreme zu versorgen…

Read More >>

Unser „Schlitzohr“ ist auf Reisen

Helmut Müller, alias „das alte Schlitzohr“ wurde am vergangenen Sonntag mit seiner Marlies auf die Reise nach Paris geschickt. Vom Kölner Hauptbahnhof verabschiedete eine Delegation der Gilde das Paar in Richtung Frankreichs Hauptstadt. Der Thalis brachte die beiden auf direktem Wege zum Ziel. Wir wünschen euch, liebe Marlies und lieber Helmut ein paar tolle Tage in Paris und den Franzosen sei gesagt: „Vorsicht, ein Schlitzohr in der Stadt der Liebe!!“

Read More >>

Ankündigung – Huhziet en sechs Wächen

Mundartstück in drei Akten von Bernhard Dahl Der junge Förster Jakob Jäger kommt nach 15 Jahren wieder an seine alte Wirkungsstätte, um sich mit dem alten Förster zu versöhnen, den er vor 15 Jahren im Streit verlassen hat. Doch der alte Förster ist verstorben. Er hat ein Testament gemacht worin er den Jakob als Erben einsetzt, wenn dieser nach seiner Rückkehr innerhalb von sechs Wochen heiratet… Das diesjährige Mundartstück von…

Read More >>